Lokstedt – Leichte Radtour – 10 km 10 Stopps 10 Geschichten 🚲 🛑

01. Juli 2020
Beginn: 17:00 Uhr

Treffpunkt/Ort: U-Bahn Haltestelle Lutterothstraße (U2), Ausgang Eidelstedter Weg

Lokstedt gehört erst seit 1937 zum Hamburger Stadtgebiet. Die Verschiedenheit der Ansichten Lokstedts machen auch heute den Reiz des Stadtteils aus. Mit vielen Anekdoten über die Stadthistorie im Gepäck beginnt diese Radtour an der preisgekrönten Lenzsiedlung.

Wir fahren von dort in Richtung Hagenbecks Tierpark zum Amsinckpark und erfahren Geschichten über die Mode Hamburger Kaufleute und Unternehmer sich in Lokstedt mit prächtigen Sommersitzen niederzulassen. Wir besuchen die Gänseliesel in der benachbarten Fritz Schumacher Siedlung, hören vom größten Boxkampf aller Zeiten und radeln weiter zum Von-Eicken-Park.

Nach dieser sehr grünen und ruhigen Etappe erreichen wir den verkehrstrubeligen Siemersplatz, der einmal das Herz von Lokstedt war. Entlang des Lokstedter Steindamms geht es zum Wahrzeichen von Lokstedt, dem Wasserturm. Wir hören die phantastische Geschichte vom Wal im Wasserturm und nach einer Stippvisite einer alten Hamburger Keksfabrik, erfahren wir warum man in Hamburg Kekse auch mal Kuchen nennt. Weiter geht es durchs zauberhafte Zylinderviertel bis zur Christ-König Kirche.

Hier besuchen wir das benachbarte eindrucksvolle Ehrenmal bei der Lutherbuche. An der Lohbek entlang fahren wir zur Petruskirche mit ihrem ungewöhnlichen Kirchturm und anschließend radeln wir zum Ausgangspunkt zurück.

Die Führung dauert ungefähr 2 Stunden und ist ca. 10 km lang.
Die Strecke besteht zu 90% aus Radwegen und Kleingärtenpfaden. Die restlichen 10% sind Straßen mit und ohne Radweg.

Für Gäste ohne eigenes Fahrrad befindet sich die nächste Stadtrad-Leihstation in der Methfesselstraße.

Diese Führung wird von unserer Kollegin Gabi Kopper angeboten.
Weitere Infos und Buchungen bitte hier via eMail