Uhlenhorst – Geschichte und Geschichten rund um Alsterschwäne, Lieblingsorte und Persönlichkeiten 🕺🏻

19. September 2020
Beginn: 15:00 Uhr

Treffpunkt/Ort: Vor dem Restaurant Anleger 1870 auf der Mundsburger Brücke (Buslinie 6)

Unser Spaziergang durch die Geschichte von Uhlenhorst führt uns zu einer der ältesten und bekanntesten Villen des Stadtteils. Am Schwanenwik genießen wir eine der schönsten Aussichten auf die Kirchtürme der Stadt. Am romantischen Feenteich gibt es viele Geschichten zu erzählen. Auch die Brücke hat eine ganz eigene Geschichte.

Die türkisblaue Imam-Ali-Moschee gehört ebenso zum Stadtteil wie die renommierte Rudergesellschaft Hansa und der Norddeutsche Regattaverein. An der Fährhausstraße erinnern wir uns an das Uhlenhorster Fährhaus, eines der beliebtesten Ausflugslokale der Hamburger Gesellschaft zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Während wir am Hofwegkanal entlang zum prachtvollen Hofweg- Palais spazieren, sprechen wir über die Bedeutung der „Uhlenhorster Bedingungen“ für die Entwicklung des Stadtteils.

Und wir erfahren, dass auf der Uhlenhorst auch ein Stück deutsche Tennisgeschichte geschrieben wurde. Unser Rundgang endet am beschaulichen Kuhmühlenteich bei der St. Gertrud-Kirche.
(5 Minuten Fußweg zur U-Bahn-Station Mundsburg)

Die Führung dauert ungefähr 1,5-2 Stunden und ist ca. 4 km lang.

Diese Führung wird von unserer Kollegin Angelika Franke angeboten.
Weitere Infos und Buchungen bitte hier via eMail

Die Tour findet ab 4 Personen, nur bei Voranmeldung, statt. Preis pro Person 12,-€.

Diese Führung ist auch jederzeit nach Vereinbarung direkt beim Guide buchbar.