Imposante Solitäre in Klein Flottbek – Baron von Voght und der Jenischpark im Hamburger Westen 🕺🏻 🛑

Auf den Spuren solitärer Größen in Kultur und Natur gehen wir auf Entdeckungstour in Klein Flottbek – wie es Baron von Voght gelang, den Hamburger Westen bis in die heutige Zeit nachhaltig zu prägen.

Unser Treffpunkt ist der Vorplatz der Bushaltestelle/des Fähranlegers Teufelsbrück. Mit dem imposanten Industriegelände von AIRBUS im Rücken treffen wir schon nach einigen Metern auf die „sagenhafte“ Erklärung, wie Teufelsbrück zu seinem Namen kam. Wir betreten den Jenischpark und treffen auf das namensgebende Flüsschen Flottbek, welches sich durch den Park schlängelt.

Ob Eierhütte, Knüppelbrücke, großbürgerliche Architektur und Wohnkultur des Jenischhauses oder die sachlich gerade Bauweise des Barlach Museums – geflankt, umrankt und prominent in Szene gesetzt sind diese Bauwerke im Park von imposanten Solitäreichen und weiteren Baumarten. Die Grundidee des Baron von Voght ab 1794 war die Gründung einer ornamented farm – Spuren dieser Idee lassen sich auf dem Rundgang entdecken.

Mit einem letzten Blick über die herrlich weitläufige Wiese hinab zur Elbe verlassen wir den Park und erkunden weitere Bereiche des ehemals 240 ha großen Areals – historische Architektur trifft heute auf Wohnkultur des 19. und 20. Jahrhunderts. Wir schlendern entlang der kleinen Streuobstwiese am Derbygelände vorbei durch das Quellental, und mit dem Blick auf den Seegerichtshof geht die Tour Richtung Elbwanderweg retour nach Teufelsbrück.

Falls Sie an dieser Führung interessiert sind klicken Sie bitte auf die gewünschte der angebotenen Sprachen, dort finden Sie dann den oder die Guides, bei welchen Sie eine Teilnahme buchen können.