Fischbeker Heide – Erika, Graugehörnte und Frühlingsboten 🕺🏻 🍀 🛑

Auf dieser Naturführung kommen Sie mit einem bezaubernden Teil Stadtnatur in Berührung und vergessen garantiert, dass Sie noch in Hamburg sind. Wir gehen direkt in die Flächen der Fischbeker Heide –eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch, die weit vor Hamburg ihren Ursprung hat. Einst haben die Menschen hier eng mit der Natur verbunden gelebt und sich gemeinsam mit ihr entwickelt. Heute ist diese Kulturlandschaft ein Naherholungsgebiet und gleichzeitig Schutzgebiet für eine spezialisierte Pflanzen-und Tierwelt.

Ganz bestimmt haben Sie sich schon einmal gefragt
…… Besenheide, Calluna Vulgaris, Erika –wie heißt das Heidekraut denn nun?
…warum die Schafe hier eigentlich Heidschnucken heißen?
…ob es eine Faustregel für die Heideblüte gibt?
…was hat es mit der angrenzenden „Roten Fläche“ auf sich hat?
…wie Birkenwasser schmeckt?

Auf dieser Naturführung bekommen Sie unter anderem auf Ihre Fragen eine Antwort von mir. Unterwegs erkunden wir gemeinsam Naturphänomene, genießen zudem Ausblicke von den Höhepunkten im Gelände und lernen spielerisch einen vielgestaltigen Naturraum kennen. Unsere gemeinsame Führung endet am Infozentrum Fischbeker Heidehaus der Loki Schmidt Stiftung. Hier können Sie anschließend ergänzend die interaktive Ausstellung erkunden oder sich auf den Heimweg machen. Zu unseremTreffpunkt zu Beginn der Führung unweit des Informationshausessind es von hier noch gut 10 Minuten zu Fuß.

Die Führung dauert ungefähr 2 Stunden und ist ca. 4 km lang.
Die Strecke enthält Steigungen (eine davon steil) und Abstiege sowie naturnahe bzw. –belassene Wanderwege. Sitzmöglichkeiten sind unterwegs vorhanden, Toiletten nur am Ende am Infohaus.

Falls Sie an dieser Führung interessiert sind klicken Sie bitte auf die gewünschte der angebotenen Sprachen, dort finden Sie dann den oder die Guides, bei welchen Sie eine Teilnahme buchen können.