Hamburger Twieten, G├Ąsschen und Passagen: 240 Jahre Gaumen- und Augenschmaus ­čĽ║­čĆ╗

Treffpunkt: U3-Station R├Âdingsmarkt, Ausgang Gro├čer Burstah.
Nach ca. 300 m entlang des R├Âdingsmarkts gelangen wir ├╝ber die Steintwiete in die historische Deichstra├če und erfahren, was es mit den schmalen G├Ąsschen zwischen den wundersch├Ân restaurierten Fachwerkh├Ąusern auf sich hat, deren malerische R├╝ckseite man vom Ponton auf dem Nikolaifleet aus bewundern kann. Weiter geht es ├╝ber die Stra├če Cremon zu den Fachwerkh├Ąusern des 17. Jahrhunderts in der Reimerstwiete.
Nach der ├ťberquerung des Fleets und der Willy-Brandt-Stra├če gelangen wir zum Hopfenmarkt mit dem ÔÇ×Vierl├Ąnderinnen-BrunnenÔÇť. Wir passieren die geschichtstr├Ąchtige Fl├Ąche des ehemaligen Innenraums der Nikolaikirche, kommen an alten Kontorh├Ąusern vorbei und erreichen den Fu├čweg entlang des Herrengrabenfleetes.
In Schlangenlinien-Form durchstreifen wir die dortigen Einkaufspassagen und erfahren, wie der Name ÔÇ×KaiserpassageÔÇť entstanden ist und bewundern in der ÔÇ×GaleriaÔÇť das Glaskunst-Bild, welches wie ein Vorhang gestaltet wurde.

Auf dem letzten Tour-Abschnitt bestaunen wir am Neuen Wall die Mellin-Passage mit ihren prachtvollen Jugendstil-Deckengem├Ąlden. Weiter geht es durch die Europa-Passage zum Gerhart Hauptmann-Platz, der das Shoppingcenter ÔÇ×PerleÔÇť bekam.

Anschlie├čend erreichen wir unser Schlussziel: Das Levantehaus. Seine 1997 er├Âffnete Passage im Innenhof schmiegt sich in ihrer Architektur in das 1913 errichtete Kontorhaus so wunderbar ein, dass man glauben m├Âchte, diese Ladenzeile sei immer schon da gewesen.

Die F├╝hrung dauert ungef├Ąhr 2 Stunden und ist ca. 4 km lang.

Falls Sie an dieser F├╝hrung interessiert sind klicken Sie bitte auf die gew├╝nschte der angebotenen Sprachen, dort finden Sie dann den oder die Guides, bei welchen Sie eine Teilnahme buchen k├Ânnen.