Wallringpark – 200 Jahre Wallringpark 🕺🏻 🍀 🛑

Nachdem die Wallanlagen 1819 endgültig geschleift, die Bastionen abgetragen und die Stadt entfestigt wurde und zunächst nur einige Bäume gepflanzt und Gärten angelegt wurden, ist man ab 1837 zu einer professionellen Überplanung der westlichen Wallbefestigung übergegangen. Wir wollen sehen: Was ist übrig geblieben von der vor fast 400 Jahren als uneinnehmbar geltenden Festung und was hat die Gestaltung zum Park alles gebracht?

Vom Eingang Stephansplatz starten wir, werfen einen Blick in den alten botanischen Garten, setzen unsere Reise fort Richtung kleine und große Wallanlagen, besuchen auch die Parkareale, die sonst im Verborgenen bleiben oder an denen wir oft achtlos vorüber gehen und denen wir kaum oder gar keine Beachtung schenken. Auch die Botanik kommt nicht zu kurz.

Enden werden wir am Millerntorplatz, an dem die Torsperre erst 1860/61 aufgehoben wurde.
Bei Interesse ist ein Weiterspaziergang durch den alten Elbpark mit der ehemaligen Bastion Casparus auf der heute das Bismarkdenkmal steht und runter zu den Landungsbrücken möglich.

Folgen Sie mit mir durch „meine Wallanlagen“ mit ihren unzähligen Highlights, Überraschungen und „Follies“. Ich zeige euch den Park wie ihr ihn (noch) nicht kennt.

Die Führung dauert ungefähr 2-2,5 Stunden und ist ca. 4-5 km lang.

Falls Sie an dieser Führung interessiert sind klicken Sie bitte auf die gewünschte der angebotenen Sprachen, dort finden Sie dann den oder die Guides, bei welchen Sie eine Teilnahme buchen können.